Sie befinden sich hier: Überblick / Medizinische Versorgung und Behandlungsangebote...

Submenü

Ergänzende Information

Weitere Informationen und Anmeldung

Für die Teilnahme gibt es 4 Fortbildungspunkte durch die Ärztekammer.
Bei Fragen [E-Mail anzeigen]

FGM_C in Deutschland - Medizinische Versorgung und Behandlungsangebote für Frauen

Digitale Fachveranstaltung für Ärzt*innen, Hebammen und medizinische Fachkräfte am Mittwoch, den 30. November von 17:00 bis 20:30 Uhr
Weltweit sind mehr als 200 Millionen Frauen von weiblicher Genitalverstümmelung_Beschneidung (FGM_C) betroffen, jährlich kommen Millionen hinzu. In Deutschland wird von mindestens 75.000 Betroffenen ausgegangen. Davon leben schätzungsweise 4.400 beschnittene Frauen und 800 bedrohte Mädchen in Berlin. In den kommenden Jahren ist mit einer weiteren Zunahme zu rechnen. Um auf die Bedarfe von betroffenen Frauen hinzuweisen und Fachkräfte im medizinischen Bereich zu sensibilisieren und zu schulen laden wir ganz herzlich zur Online-Fachveranstaltung ein.
Ziel der Veranstaltung ist es, die Handlungskompetenz von Ärzt*innen, Hebammen und medizinischen Fachkräften im Umgang mit FGM_C zu stärken und zu erweitern. Nach einer allgemeinen medizinischen Einführung und Erfahrungsberichten von Überlebenden mit dem deutschen Gesundheitssystem werden Einblicke in die Geburtsmedizin und FGM_C sowie in Rekonstruktionsmöglichkeiten nach FGM_C gewährt. Dadurch soll eine fachlich kompetente und (kultur-)sensible Begleitung von Betroffenen sichergestellt und einer Retraumatisierung entgegengewirkt werden. Für medizinische Fachkräfte ist es wichtig, die ganzheitlichen Folgen und möglichen Komplikationen von FGM_C zu kennen, um betroffene Personen kompetent beraten und begleiten zu können.
Die Veranstaltung ist kostenlos und wird per Zoom stattfinden.

Kooperationspartner

Förderung

Das Projekt wird von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung gefördert.